Kunsthandwerk und Objektdesign

Nach erfolgreichem Abschluss der Glasfachschule, einer anderen gestaltungsorientierten Fachschule oder aber auch Lehre, führt unser Aufbaulehrgang für Kunsthandwerk und Objektdesign in vier Semestern zur Reife- und Diplomprüfung.
Ziel dieser Ausbildung ist es, den gestalterischen Umgang mit dem sehr vielseitigen Werkstoff Glas kennenzulernen bzw auszubauen und darüber hinaus eine allgemeine Gestaltungs- und Umsetzungskompetenz zu erlangen, die befähigt, unsere direkte Lebensumwelt aktiv mitzugestalten, wie dies im Bereich des Design, der Architektur und auch der Kunst geschieht!
In den Kreativfächern wie Entwurf und Design werden die unterschiedlichsten Entwurfspraktiken und Wege zur Konzeptfindung behandelt, sowie analoge und digitale Darstellungsmethoden, um die eigenen Ideen auch anderen Menschen kommunizieren zu können. Funktionalität und Zweckmäßigkeit sind ebenso wichtige Bausteine der Ausbildung wie künstlerischer Ausdruck und technisch-konstruktive, materialrelevante Aspekte.
Der Werkstättenbereich bietet Gelegenheit, die unterschiedlichsten Arbeitstechniken und Materialanwendungen möglichst praxisnahe zu erproben. Ausgehend vom Schwerpunktmaterial Glas und seiner fachgerechten Ver- und Bearbeitung, wird der Umgang und die Kombination mit ergänzenden Materialien wie zB Metall, Kunststoff, Email, Holz und Stein vermittelt. Die richtige Handhabung von Werkzeugen und Maschinen wird dabei ebenso geübt, wie der bewusste Umgang mit Arbeitszeit, Material- und Maschineneinsatz.
Das Diplomprojekt bildet einen wesentlichen Teil der abschließenden Reife- und Diplomprüfung. In Begleitung einer betreuenden Lehrperson wird diese Projektarbeit über einen Zeitraum von 4-5 Monaten entwickelt - sie belegt, neben dem Abschlusszeugnis, die Befähigung zur selbständigen Umsetzung eines praxisbezogenen Design- oder Kunsthandwerkprojektes!
Die Möglichkeiten nach dem Abschluss einen Arbeitsbereich zu finden sind vielfältig. Neben den verschiedenen Handwerksbereichen aller glasverarbeitenden Produktions- und Dienstleistungsbetriebe, eröffnen sich Arbeitsfelder als selbständig Tätige im Design- und Kunsthandwerksbereich. Außerdem bietet der Aufbaulehrgang für Kunsthandwerk und Objektdesign ein perfektes Sprungbrett für weiterführende Universitätsstudien in den Bereichen Produkt- und Industriedesign, Architektur, Kunst in angewandten und bildenden Bereichen, Kunstpädagogik, aber natürlich auch für alle anderen frei zu wählenden Studienplätze.
Bitte die Anmeldemodalitäten beachten!