Zeichenstudien

Zeichenstudien, und im Speziellen der Akt, zählen zu den ältesten Kunstformen unserer Kultur und sind nach wie vor wertvoller Bestandteil der Ausbildung an den weiterführenden Kunstakademien! Aktzeichnen schult gleichermaßen das Auge und die Hand des Künstlers. Es gilt, mit dem Auge die vorliegenden Proportionen des menschlichen Körpers zu erfassen und diese mit möglichst sicherem und ausdruckstarkem Strich auf das Papier zu übertragen. Die realistische Anatomie und Körperhaltung des Modells ist genauso zu beachten, wie die stimmige Darstellung von Licht und Schatten, da unser Auge, aufgrund vielfach gemachter Seherfahrungen, auch einen besonders kritischen Zensor darstellt!
Im Zeichenunterricht lernst du vor allem genau hinzusehen, Proportionen und Haltungen zu erfassen, unseren Bewegungsapparat zu verstehen, Licht und Schatten für die möglichst plastische Darstellung einzusetzen und die Verbindung zwischen Auge und Hand zu schulen, um sichere und stimmige Skizzen herstellen zu können.